MJ2B

Schule in Nant / Mont-Vully FR

Projektwettbewerb im offenen Verfahren, 2013, 1. Rang / Ankauf

Der Schulkreis der acht Dörfer der Gemeinde Mont-Vully ist auf zwei Standorte in Nant und Lugnorre konzentriert. Aufgrund des ansteigenden Bevölkerungswachstums sowie der Einführung des zweiten Kindergartenjahrs soll zusätzlicher Schulraum geschaffen werden.

Ein kompakter dreigeschossiger Baukörper ergänzt den bestehenden Schulstandort in Nant am Ufer des Murtensees. Durch eine präzise städtebauliche Setzung in der Geometrie der Bestandsbauten entsteht ein harmonisches Ensemble. Der Erweiterungsbau spannt zur bestehenden Mehrzweckhalle einen klar definierten Ankunftsplatz auf. Die visuelle Beziehung zum See wird durch den Aussenraum zwischen altem und neuem Schulhaus gewahrt.
Das Gebäude weist eine zweiseitige Ausrichtung, nach Norden zum Mont-Vully und nach Süden zum Murtensee, auf. Zwei eingeschnittene Eingangsbereiche verleihen dem Gebäude eine feine und skulpturale Silhouette.
Die Unterrichtsräume sind auf drei Geschossen angeordnet. Unter dem Ankunftsplatz befindet sich eine neue Zivilschutzanlage, welche den Erweiterungsbau unterirdisch an die bestehende Mehrzweckhalle anbindet.
Ein zentraler traversierender Gang dient als Haupterschliessung und schafft eine visuelle Beziehung zum See. Sekundäre Seitengänge generieren vielfältige Raumsequenzen, ermöglichen über rahmenlosen Fenstern Ausblicke durch die Stirnfassaden nach Osten und Westen sowie über das Dach zum Himmel und vermitteln das Gefühl eines nahtlosen Übergangs von innen nach aussen.
Die äussere Erscheinung aus glattem Sichtbeton und Metallelementen in einem warmen Bronzeton nimmt Referenz an der regionalen Bauweise und verleiht dem Gebäude gleichwohl einen eigenständigen, zeitgenössischen Ausdruck.
Die flächenbündig eingebauten Metallelemente stärken den skulpturalen Charakter des Gebäudes. Einzelne quadratische Punktfenster an den Stirnfassaden und auf der Dachfläche bilden die Ausnahme und sind akzentuiert aussen aufgesetzt.

Daten

Adresse: Route principale 67, CH-1786 Nant
Stand: Gebaut
Nutzung: Kindergarten, Primarschule, Zivilschutzanlage
Auftraggeber: Gemeinde Mont-Vully
Planung: 2014-2015
Realisierung: 2015-2016
Geschossfläche: 1’470 m2
Gebäudevolumen: 5’770 m3
Bausumme:CHF 7.4 Mio.
Baumanagement: Atelier d’architecture Dominique Rosset SA, Villars-sur-Glâne
Bauingenieur: AF Toscano SA, Domdidier
Elektroingenieur: Pro-Inel SA, Givisiez
HLKS-Ingenieur: Pierre Chuard Fribourg SA, Fribourg
Bauphysik: Zeugin Bauberatungen AG, Münsingen
Akustik: Zeugin Bauberatungen AG, Münsingen
Fotografie: Alexander Gempeler, Bern

loading…